Der Kindergarten ist von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

Bringzeiten der Kinder:
von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr

Abholzeit:
Vormittags ab 11.45 Uhr, danach je nach Buchungszeit bis 16.00 Uhr

Die Öffnungszeiten werden so flexibel wie möglich gestaltet. Es wird jedoch Wert auf genug Kernzeit gelegt, damit genügend Zeit für die ungestörte pädagogische Arbeit bleibt.

Unsere Öffnungszeiten richten sich weitgehend nach den Bedürfnissen der Eltern. Dabei muss jedoch auch die mögliche personelle Umsetzung berücksichtigt werden. Der Bedarf wird in regelmäßigen Abständen durch Umfragen festgestellt.

Der Kindergarten hat 30 Schließtage. Diese werden jeweils am beginnenden Kindergartenjahr im Herbst bekannt gegeben.

Ansprechpartner: Katja Höfer-Nickl

E-Mail: kinderhaus@kinderhaus-fuchsmuehl.de

Telefon: 09634 / 3896

Froschteich

Tagesablauf

7.00 Uhr bis 8.30 Uhr Bringzeit (Freispielzeit)

Hier können sie Ihr Kind je nach Bedarf zu uns bringen. Die persönliche Begrüßung ist uns hier sehr wichtig. Wir begrüßen das Kind mit Handschlag und wechseln ein paar Worte. Dann geht das Kind ins Spiel über. Hier hat es die freie Wahl was es spielen möchte. Wir unterstützen und beobachten hier. Manche Kinder brauchen am Morgen noch etwas Zeit zum Kuscheln und Ausruhen. Auch diese Möglichkeit haben die Kinder. Jeder eben so wie er möchte und wie er es braucht.

Morgenkreis (ca. 8:45 Uhr)

Wir singen gemeinsam ein Aufräumlied, räumen zusammen auf und setzen uns dann in einem Morgenkreis zusammen. Hier beginnen wir den Tag gemeinsam mit Liedern, zählen die Kinder und schauen ob alle da sind. Wir wollen den Tag gemeinsam begrüßen. Danach findet die gemeinsame Brotzeit statt.

Gemeinsame Brotzeit

Nun geht's auf zur Brotzeit. Wir stellen uns an der Türe als Zug an und laufen singend in den Brotzeitraum. Wir essen in einem extra Raum, da die Kinder hier in Ruhe frühstücken können und nicht von Spielsachen abgelenkt sind. Zusammen mit den Kindern zu frühstücken ist uns wichtig. Hierbei achten wir natürlich auf Tischmanieren und auf eine gesunde und abwechslungsreiche Brotzeit. Die Kinder probieren in der Gemeinschaft mehr und oftmals werden bei uns Sachen gegessen, die zu Hause nicht gegessen werden. Da wir gemeinsam frühstücken und gerade für die Kleinen ein Miteinander wichtig ist und sie hier auch sehr viel lernen, hängen wir eine Liste aus, in der Sie wöchentlich eintragen können was Sie mitbringen. Die Kinder haben dann beim Frühstück die Möglichkeit selbst zu wählen was sie gerne essen möchten. Wir nehmen uns hierfür genügend Zeit, damit die Kinder in Ruhe essen können. Danach geht es zurück in den Gruppenraum. Hier waschen wir Hände und Gesicht und im Anschluss daran findet die Freispielzeit statt.

Freispielzeit

Hier entscheidet das Kind selbst was es spielen möchte. Wir beschäftigen uns hier mit den Kindern, geben Hilfestellung, beobachten...Wir bieten den Kindern verschiedene Spielmöglichkeiten an. Bausteine, Puzzle, Sinnesmaterial, Bücher, Kuschelecke...In verschiedenen Abständen tauschen wir das Spielmaterial auch aus. Mal gibt es im Nebenraum eine Malstelle, mal einen Sandkasten... Wir holen uns auch mal große Schachteln und Kisten in die Gruppe... Wir versuchen hier immer wieder den Kindern Abwechlung und Freiraum für ihr Fantasie zu geben. Die Kinder beschäftigen sich in dieser Zeit viel allein. Sie probieren aus, erforschen.. Gerade im Kleinstalter ist das Entdechen und Erforschen ein wichtiger Prozess für die Entwicklung. Wir beobachten die Kinder hier genau und gehen dementsprechend auf sie ein. Im Laufe der Zeit und je nach Alter beginnen die Kinder auch zusammen zu spielen.
Während dieser Zeit findet auch das Wickeln statt.

Wickeln

Da Wickeln ist natürlich fester Bestandteil unseres Tagesablaufs. Hier nehmen wir uns auch Zeit für die Kinder. Wir sprechen dabei mit ihnen, singen Lieder, Verse Wir haben hier auch verschiedenes Sinnesmaterial, wie Federn, kleine Rasseln usw. Die Wickelzeit ist eine wichtige Zeit, die Kinder sollen gerne mitgehen und sich dabei wohl fühlen. Wir führen eine Wickelliste, in die wir täglich eintragen, wann das Kind gewickelt wurde, ob es Stuhlgang hatte oder ob es irgendwelche Besonderheiten gab. Bringen Sie bitte von zu Hause Windeln, Feuchttücher, evtl. Creme ...mit. Wir geben Bescheid, wenn Sie neue Sachen brauchen. Hierfür hängen wir rote Kärtchen an den Platz des Kindes.

Sauber werden

Im Krippenalter beginnt bei den meisten Kindern auch die Sauberkeitserziehung. Hier ist die Zusammenarbeit sehr wichtig. Bitte geben Sie uns Bescheid, falls Ihr Kind schon abfängt aufs Klo oder Töpfchen zu gehen. Wir werden dies dann im Kindergarten auch mit berücksichtigen. Ebenso geben wir Ihnen Bescheid, falls Ihr Kind bei uns schon aufs Klo geht. Die Kinder sehen es oft von den anderen und wollen es dann auch probieren. Hier ist die Absprache sehr wichtig. Bringen Sie dann einfach genügend Umziehwäsche mit. Wir gehen auch offen auf Sie zu, falls wir das Gefühl haben Ihr Kind ist noch nicht so weit. Das Sauber werden eines Kindes soll ohne Druck ausgeübt werden. Das Kind muss es selbst wollen und bereit dazu sein. Hierfür gibt es auch keine konkrete Altersangabe. Wie in jeden Entwicklungsbereich entwickeln sich auch hier die Kinder unterschiedlich.

Pädagogisches Angebot

Unser pädagogisches Angebot findet gezielt während der Freispielzeit statt. Dies machen wir sowohl einzeln, in Kleingruppen oder mit der Gesamtgruppe.

Angebote sind zum Beispiel: Bilderbuch, Kreis- und Singspiele, Entspannungsgeschichten und Massagen, Lieder, Projekte, Fingerspiele, Turnen,...

Garten

Wir wollen nach Möglichkeit täglich mit den Kindern nach draußen gehen. Ziehen Sie deshalb ihr Kind immer wettermäßig an. In die vorhergesehenen Fächer können Sie gerne Matschhose, Gummistiefel usw. bereitlegen.

Mittagessen

Um 11.30 Uhr gehen wir gemeinsam zum Mittagessen. Auch hier ist uns wie schon beim Frühstück wichtig, dass die Kinder gemeinsam und in Ruhe essen können. Sie lernen Tischmanieren und je nach Alter selbst zu essen. Wir füttern hier natürlich bei Bedarf.

Zähneputzen

Nach dem Essen gehen wir zum Gesicht und Händewaschen und putzen Zähne. Zähne putzen ist von Anfang an wichtig und auch hier nehmen wir uns genügend Zeit, damit die Kinder dies lernen und gerne machen.

Mittagsschlaf

Nach dem Essen geht es zum Schlafen. Hier hat jedes Kind sein eigenes Bett.Die meisten Kinder schlafen zur Mittagszeit. Natürlich haben die Kinder auch am Vormittag die Möglichkeit zu schlafen. Je nach Bedarf des Kindes. Dies sprechen wir mit ihnen ab. Hier hat ja jedes Kind einen anderen Rhythmus.


Allgemeines

Umziehkleidung

Bringen Sie bitte von zu Hause was zum Umziehen mit. Hose, Strumpfhose, Socken, T-Shirt, Pulli und Unterhemd und Unterhose. Der Jahreszeit entsprechend. Es kann immer mal wieder vorkommen, dass ein Kind umgezogen werden muss. Jedes Kind hat ein Fach für seine Sachen. Auch hierfür hängen wir rote Zettel an den Platz, falls etwas fehlt.

Lieblingsspielzeug

Ihr Kind darf von zu Hause ein Lieblingskuscheltier oder ähnliches mitbringen. Vor allem in der Eingewöhnungsphase sehr wichtig. "Aufräumkorb"- hier sammeln wir die Kuscheltiere usw. damit sie nicht verloren gehen und mittags mitgenommen werden können.

Post

Jedes Kind hat sein Postfach. Bitte schauen Sie hier bitte täglich nach, da wir Informationen meist brieflich raus geben.

Elterninfo

Beachten Sie auch immer unsere Elterninfo. Hier stehen oft auch kurzfristige Informationen. Außerdem hängt hier immer nochmals der Brief aus, den Sie auch bekommen.

Geburtstage

Am Geburtstag ihres Kindes wollen wir gemeinsam feiern. Da wir täglich zusammen frühstücken und dies sehr abwechslungsreich würden wir uns freuen, wenn Sie am Geburtstag Muffins backen.

Turnen

Wir gehen nach Bedarf und Wetter zum Turnen. Hier machen wir mal gezielte Bewegungsangebote oder gehen zum Toben in die Turnhalle. (Bobbycar fahren, Tunnel kriechen, Bällebad...)

Portfolio

Wir legen für jedes Kind eine Mappe an, in dieser befinden sich: Angebote, Beobachtungen, Lieder, evtl.Berichte, Lieder, Bilder... Für diese Mappe sammeln wir 10 Euro Unkostenbeitrag ein. Die Mappe wird am Ende eines Kigajahres mit nach Hause gegeben.

Ich-Buch

Bitte gestalten Sie zu Hause ein kleines Fotoalbum mit wichtigen Personen, Spielsachen... Ihres Kindes. Ihr Kind hat somit die Möglichkeit sich im Kiga immer wieder wichtige Dinge aus seinem Lebensumfeld an zu schauen.

Anmeldung